image-comparison grip-lines arrow-top-right zip arrow-right video minus arrow-back text shop twitter file home quick-order arrow-left youtube search arrow-down check all filter site_references image Slice 1 zoom 🎬 icons / _ icon size / _ download-queue Created with Sketch. chevron-down arrow-right picture pdf podcast exe plus hotline close xxx-1 burger clipboard linked-in ppt Artboard 🎬 icons / _ icon size / _ download-queue_add Created with Sketch. Layer 1 Created by potrace 1.15, written by Peter Selinger 2001-2017 My Account press_releases Created with Sketch. PRESS ds-instruments ds-preventive ds-implants ds-endodontics Cart presentation Created with Sketch. video Created with Sketch. other Created with Sketch. text_piece Created with Sketch. promotion Created with Sketch. Spare Parts ds-imaging-systems case_study Created with Sketch. ds-treatment-centers broschure Created with Sketch. ds-prosthetics ds-restorative video Created with Sketch. flyer Created with Sketch. whitepaper Created with Sketch. article Created with Sketch. image Created with Sketch. Service ds-cad-cam Quick Order Dentist Chair ds-orthodontics ds-implants ds-endodontics ds-cerec digital-scan grinder ds-diagnosis step_1 analyse ds-abutment-placement more-quality initiative scan more-quality ds-polishing digital ds-irrigation ds-treatment-centers treatment ds-restorative ds-implant-planning realistic construct book ds-planning-impression mirror anwender ds-preventive planning-2 ds-obturation ds-cad-cam 04 ds-implant-placement ds-retention-protection ds-anesthetics restauration form ds-inlab oven robot plan place ds-orthodontics overlay ds-bone-regeneration ds-treatment-preparation vorher_nachher ds-maging-systems wifi omnicam treatment consulting planning comparison ds-set-up ds-prosthetics support step_3 ds-tooth-preparation ds-treatments ds-scaling step_2 ds-instruments software quote-english quote-french quote-text-german Created with Sketch. upload Created with Sketch. version Created with Sketch. globe
Start Ersatz mehrerer Zähne

Ersatz mehrerer Zähne

Bei Verlust mehrere Zähne ist eine Brücke oder sind Kronen, getragen auf mehreren Implantaten, eine gute Alternative, um die Funktion und das natürliche Aussehen wiederherzustellen.

Bei konventionellen Lösungen wird der Kieferknochen nicht in gleicher Weise belastet wie mit natürlichen Zähnen. Deshalb kommt es im Laufe der Zeit zur Atrophie des Knochens, und oft sind Brückenglieder als solche erkennbar.

Zahngetragene Brücke

Diese Lösung umfasst das Abschleifen gesunder Nachbarzähne zum Befestigen der Brücke. Dabei wird jedoch der Kieferknochen nicht in gleicher Weise belastet wie mit natürlichen Zähnen. Deshalb kommt es im Laufe der Zeit zur Atrophie des Knochens, und oft sind Brückenglieder als solche erkennbar.

Am Zahnschmelz befestigte Brücke

Bei dieser Lösung werden Metallauflagen mittels Ätztechnik an den gesunden Nachbarzähnen befestigt. Im Laufe der Zeit können diese Auflagen die Pfeilerzähne überbelasten und weiteren Zahnverlust verursachen.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Ein herausnehmbarer Zahnersatz benötigt Halteelemente, beispielsweise kleine Metallklammern, die an den Nachbarzähnen befestigt werden.

Im Laufe der Zeit können diese Klammern die Pfeilerzähne überbelasten und weiteren Zahnverlust verursachen.

Ein Zahnimplantat ist die optimale Lösung bei Zahnverlust.

Funktion und Ästhetik

Sie sehen wie natürliche Zähne aus, funktionieren so und fühlen sich auch so an.

Mit freundlicher Genehmigung von Prof. Clark Stanford, University of Iowa, Iowa City, USA

Natürliche Gesichtszüge

Im Kiefer verankerte Zahnimplantate stimulieren das Knochengewebe und das Zahnfleisch. Dadurch werden der Erhalt der natürlichen Gesichtszüge und ein attraktives, ästhetisches Ergebnis sichergestellt.

Biokompatibilität

Zahnimplantate bestehen aus Reintitan. Dieses Material ist absolut körperverträglich und wird im Laufe der Zeit vollständig in das Knochengewebe integriert. Umfangreiche klinische Studien bestätigen, dass Implantate zu sehr guten Ergebnissen führen – sowohl kurz­ als auch langfristig.

Dauerhafte Lösung

Materialersatz ist auch nach vielen Jahren noch verfügbar

Implantat­Aufbauten können jederzeit ausgetauscht oder später an eine veränderte prothetische Situation angepasst werden.

Dentsply Sirona bietet Zahnmedizinern auf alle Implantatsysteme und Titanaufbauten 30 Jahre Garantie und für Zirkondioxid­Aufbauten fünf Jahre.*

*Die ausführlichen Garantiebedingungen finden Sie unter www.dentsplysirona.com

Erhalt gesunder Zähne

Gesunde Zähne müssen bei einer Implantation nicht abgeschliffen werden.

Keine Halteelemente

Zahnimplantate benötigen keinerlei Halteelemente zur Befestigung an den Nachbarzähnen.

Vorab­Untersuchung

Der Kiefer wird geröntgt, um den Zustand des Knochengewebes zu beurteilen und die Position des Zahnimplantats zu planen. Dann wird ein Abdruck des Kiefers und der verbliebenen Zähne genommen. Damit wird eine wichtige Grundlage für die Behandlungsplanung geschaffen.

Implantat-Einbringung

Je nach klinischer Situation des Patienten gibt es zwei Möglichkeiten, das Zahnimplantat zu setzen. Beim sogenannten einzeitigen Verfahren wird das Zahnimplantat eingebracht und dann ein provisorischer Aufbau befestigt. Beim zweizeitigen Verfahren wird das Implantat nach erfolgter Insertion mit Zahnfleisch abgedeckt. Der Aufbau wird dann erst zu einem späteren Zeitpunkt eingesetzt. Bei beiden Verfahrensweisen wird im sichtbaren Bereich ein provisorischer Zahnersatz eingefügt.

Einheilphase

Auf das Einfügen des Provisoriums folgt eine Einheilphase von höchstens drei Monaten beim Unterkiefer und sechs Monaten beim Oberkiefer. Die durch innovative Technologien hergestellte wachstumsaktivierende Implantatoberfläche sorgt für eine sichere und schnelle Einheilung des Implantats. Im Laufe der Zeit heilt das Implantat vollständig in das Knochengewebe ein.

Aufbau-Befestigung

Beim einzeitigen Verfahren wird der provisorische Aufbau durch einen endgültigen Aufbau ersetzt. Beim zweizeitigen Verfahren wird das Zahnfleisch nach der Einheilung durch einen kleinen Einschnitt geöffnet, um den Aufbau in das Implantat einzusetzen. Von der neuen Situation wird erneut ein Abdruck genommen.

Finaler Zahnersatz

Die neue Zahnkrone wird nun auf dem Implantat-Aufbau befestigt. Sie fühlt sich an wie ein natürlicher Zahn und funktioniert auch so. Es gibt keinen sichtbaren Unterschied zu Ihren natürlichen Zähnen.

Anschließend werden Sie in der Regel zu Nachsorgeterminen gebeten, damit der Zahnarzt die Funktionalität und Ästhetik Ihres Zahnersatzes überprüfen kann. 
Das ist alles. 

Pflege und Nachsorge

Wie bei natürlichen Zähnen sind eine gute Mundhygiene und die richtige Pflege Ihrer implantatgetragenen neuen Zähne die Voraussetzung für ihren langfristigen Erhalt.

Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Gehen Sie zu regelmäßigen Kontrollterminen.

  • Pflegen Sie Ihre implantatgetragenen Zähne durch gründliches Zähneputzen. Benutzen Sie Zahnbürste und Zahnseide so, wie Sie es gewohnt waren.

  • Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Zahnarztes